Sie befinden sich hier: »  Startseite »  Gesetzliche Rentenversicherung

Layout: invertiert | standard



Die gesetzliche Rentenversicherung vor dem Aus!

Die aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes zeigen, dass die Bevölkerung immer älter wird und dies einen länger werdenden Leistungsbezug für die Rentner zur Folge hat.

Nach der Sterbetafel 2008/20101 beläuft sich die noch verbleibende Lebenserwartung von heute 65-jährigen Männern auf weitere 17 Jahre und vier Monate. Bei den heute 65-jährige Frauen wird statistisch von einer noch verbleibenden Lebenserwartung von weiteren 20 Jahren und sechs Monaten ausgegangen. Im Vergleich zur vorherigen Sterbetafel 2007/2009 ist die Lebenserwartung bei den 65-jährigen Frauen und Männern jeweils um einen Monat angestiegen.

Die Lebenserwartung für neugeborene Jungen stieg auf 77 Jahre und sechs Monate und für neugeborene Mädchen auf 82 Jahre und sieben Monate. Was im Vergleich zur vorherigen Sterbetafel 2007/2009 ein Anstieg der Lebenserwartung für neugeborene Jungen um zwei Monate und für Mädchen um einen Monat darstellt.

Die Deutsche Rentenversicherung ist bereits heute zahlungsunfähig und nur durch Bundeszuschüsse können die aktuellen Renten gezahlt werden.

1950

Altersgruppen
<20 Jahre20 - 64 Jahre>65 Jahre Gesamt
21,141,56,769,3Mio.
306010100%

Im Jahr 1950 waren 41,5 Mio. Menschen in Deutschland zwischen 20 und 64 Jahren, dem gegenüber standen 6,7 Mio. Menschen im Alter von über 65 Jahren. Im Jahr 1950 waren 19,57 Mio.2 Menschen erwerbstätig, was einem Verhältnis von 2,92 Erwerbstätigen zu 1 Menschen im Alter von über 65 Jahren beträgt. Wichtig ist jedoch, dass nicht alle der 19,57 Mio. Erwerbstätigen auch sozialversicherungspflichtig Beschäftigte sind und nur letztere zahlen auch tatsächlich in die Gesetzliche Rentenversicherung. 1950 waren 1.868.5043 Menschen in Deutschland arbeitslos, eine Arbeitslosenquote von 11%.

1990

Altersgruppen
<20 Jahre20 - 64 Jahre>65 Jahre Gesamt
17,350,511,979,8Mio.
226315100%

Im Jahr 1990 waren 51,3 Mio. Menschen in Deutschland zwischen 20 und 64 Jahren. Von den 30,4 Mio.2 Erwerbstätigen des Jahres 1990 haben 22,15 Mio. sozialversicherungspflichtig Beschäftigte4 in die gesetzliche Rentenversicherung für die 11,9 Mio. Menschen im Alter von über 65 Jahren eingezahlt. Im Durchschnitt haben somit 1,86 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 1 Menschen im Alter von über 65 Jahren versorgt. 1990 waren 1.883.1473 Menschen in Deutschland arbeitslos, eine Arbeitslosenquote von 7,2%.

2010

Altersgruppen
<20 Jahre20 - 64 Jahre>65 Jahre Gesamt
15,049,716,881,5Mio.
186121100%

Im Jahr 2010 waren 49,7 Mio. Menschen in Deutschland zwischen 20 und 66 Jahren. 40,55 Mio.2 der Erwerbstätigen des Jahres 2010 haben 28,03 Mio. sozialversicherungspflichtig Beschäftigte4 in die gesetzliche Rentenversicherung für die 16,8 Mio. Menschen im Alter von über 65 Jahren eingezahlt. Im Durchschnitt haben somit 1,67 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 1 Menschen im Alter von über 65 Jahren versorgt. 2010 waren 3.238.4213 Menschen in Deutschland arbeitslos, eine Arbeitslosenquote von 7,7%. Die stufenweise Erhöhung des Renteneintrittsalters vom Jahr 2012 bis zum Jahre 2029 wird dieses Verhältnis nicht positiv beeinflussen.

2030

Altersgruppen
<20 Jahre20 - 66 Jahre>67 Jahre Gesamt
12,944,819,777,4Mio.
175825100%

Im Jahr 2030 werden voraussichtlich 44,8 Mio. Menschen in Deutschland zwischen 20 und 66 Jahren sein. Unter der Annahme, einer durchschnittlichen Arbeitslosenquote von nur 5%, wären dies 42,56 Mio.2 Erwerbstätige, wieviele von diesen jedoch auch sozialversicherungspflichtig Beschäftigte sind, kann ebenfalls nur gemutmaßt werden. Unter der Annahme, dass 30% der Erwerbstätigen nicht sozialversicherungspflichtig Beschäftigte sind, würden 31,36 Mio. sozialversicherungspflichtig Beschäftigte im Jahr 2030 in die gesetzliche Rentenversicherung für die 19,7 Mio. Menschen im Alter von über 67 Jahren einzahlen. Im Durchschnitt würden somit 1,59 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 1 Menschen im Alter von über 67 Jahren versorgen.

2060

Altersgruppen
<20 Jahre20 - 66 Jahre>67 Jahre Gesamt
10,134,220,364,7Mio.
165331100%

Im Jahr 2060 werden voraussichtlich 34,2 Mio. Menschen in Deutschland zwischen 20 und 66 Jahren sein. Unter der Annahme, einer durchschnittlichen Arbeitslosenquote von nur 5%, wären dies 32,49 Mio.2 Erwerbstätige, wieviele von diesen jedoch auch sozialversicherungspflichtig Beschäftigte sind, kann ebenfalls nur gemutmaßt werden. Unter der Annahme, dass 30% der Erwerbstätigen nicht sozialversicherungspflichtig Beschäftigte sind, würden 22,74 Mio. sozialversicherungspflichtig Beschäftigte im Jahr 2060 in die gesetzliche Rentenversicherung für die 20,3 Mio. Menschen im Alter von über 67 Jahren einzahlen. Im Durchschnitt würden somit 1,12 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 1 Menschen im Alter von über 67 Jahren versorgen.


Quellen:
GrafikenStatistisches Bundesamt

Fussnote 1Statistisches Bundesamt
Fussnote 2Statistisches Bundesamt
Fussnote 3Statistik der Bundesagentur für Arbeit
Fussnote 4Statistik der Bundesagentur für Arbeit

 
  zum Seitenanfang